„Ein ganzer Bus voll Kinderheim“

 

 

Was für eine Aufregung herrscht am frühen Sonntagmorgen im Hof des Kinderheims St. Josef in Heiligenstadt! Heute ist ein besonderer Tag. Die Kinder können es kaum erwarten, dass die lange ersehnte Reise endlich losgeht. So sehr haben sie sich auf diesen Tag gefreut.
Wir fahren zum Musical „Starlight-Express“ nach Bochum!

Alle sind schon ganz gespannt, vor allem natürlich die Kleinen. Als der Bus kommt, suchen sie sich schnell einen Platz; möchten am liebsten neben ihren Freunden sitzen. Das klappt auch fast immer. Der Kleinste sagt: „Ein ganzer Bus voll Kinderheim“ – gut beschrieben hat er das.

Der Wunsch, gemeinsam das Musical „Starlight-Express“ zu besuchen, entstand schon vor längerer Zeit. Da die Karten sehr teuer sind, konnten wir uns diesen besonderen Ausflug bisher nicht leisten. Erst durch die großzügige Spende vom Steinmetzbetrieb Völlmer aus Arenshausen und durch weitere Spenden von Edeka Schneider aus Heiligenstadt und Stefan Springsguth, Vorstandsvorsitzender des Freunde der Eichsfelder Landwirtschaft e.V. konnten wir die Idee in die Tat umsetzen.

Nach einer kurzweiligen Busfahrt mit einer Frühstückspause kommen wir vom verregneten Heiligenstadt nach Bochum. Dort scheint die Sonne und wir können uns die Wartezeit vertreiben, indem wir die Lok und die Waggons vor der Musical-Halle bestaunen. Wie auf einem Bahnhof sieht es im Wartebereich aus und den Kindern kommt es ewig vor, bis sie endlich in das Theater dürfen. Als dann endlich alle ihren Platz gefunden haben, geht es allerdings noch nicht los. Überraschung!! Bülent Cheylan ist da und stellt einen jungen Komödianten vor, der uns „anheizen“ soll – als Aufgabe für einen Contest. Das war sehr lustig!

Aber dann geht endlich das Licht aus und wir erleben zweieinhalb Stunden tolle Stimmung: Mit dabei beeindruckende Stimmen, berührende Lichteffekte, rasanten Rollschuhsport und natürlich ein Happy End. Und zum Abschied können wir die Künstler ganz nah sehen, denn sie fahren direkt an uns vorbei. Was für ein unvergessliches Erlebnis für uns alle!

Auf der Rückfahrt wird viel erzählt und manch einer ist schon müde von den vielen Eindrücken. Es wird spät, bis alle wieder in ihren Betten liegen.
Ein langer und anstrengender Tag liegt nicht nur hinter den Kindern, sondern auch hinter den Erziehern.

Wir bedanken uns für die freundliche und gute Betreuung beim Busunternehmen Thon und bei unseren großzügigen Spendern, die uns diesen Tag ermöglicht haben. Wir sind froh, dass es Menschen gibt, die an andere denken und Gutes tun.

Die Kinder und Erzieher des Kinderheims St. Josef.